Paintball-Pläne in Santa Ponça gestoppt

Nach Protesten von Anwohnern nimmt Gemeinde Calvià Abstand von dem Projekt

05.04.2014 | 15:37

In Santa Ponça im Südwesten von Mallorca hat der Protest von Anwohnern dazu geführt, dass die Gemeinde Calvià davon Abstand nimmt, ein Paintball-Gelände in der Nähe eines Strandes zu erlauben. Man werde die Angelegenheit nicht weiterverfolgen, äußerte Gemeinderätin Eugenia Frau am Freitag (4.4.).

Das Areal sollte in einem 8.000 Quadratmeter großen, bewaldeten Gebiet in der Nähe eines Strandes eingerichtet werden. Die oppositionellen Sozialisten betonten, dass sie grundsätzlich dagegen seien, öffentlichen Grund Privatunternehmen zur Verfügung zu stellen.

Lokales

Ermittlungen nach Leichenfund in Waldstück bei Son Vida

Ermittlungen nach Leichenfund in Waldstück bei Son Vida

Anwohner hatten am Donnerstagmorgen (17.8.) ein Feuer gemeldet

Brand nahe der Inca-Autobahn

Brand nahe der Inca-Autobahn

Das Feuer brach am Samstagmittag (12.8.) aus. Rauchschwaden zogen auch über die Fahrbahn, eine...

Acht Jahre Haft für Feuerteufel auf Mallorca

Acht Jahre Haft für Feuerteufel auf Mallorca

Der Mann hatte in Calviàs Ortsteil El Toro zwei Nachbarwohnungen in Brand gesetzt und dadurch...

Touristen fühlen sich auf Mallorca willkommen

Touristen fühlen sich auf Mallorca willkommen

In den spanischen Medien ist von Tourismusphobie die Rede, doch bei den Urlaubern kommt davon...

Kampagne soll Problem-Urlaubern auf Mallorca gutes Benehmen beibringen

Kampagne soll Problem-Urlaubern auf Mallorca gutes Benehmen beibringen

Zweites Spitzentreffen im Tourismusministerium: Nach den Exzessen von Touristen, die in den...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |