Paintball-Pläne in Santa Ponça gestoppt

Nach Protesten von Anwohnern nimmt Gemeinde Calvià Abstand von dem Projekt

05.04.2014 | 15:37

In Santa Ponça im Südwesten von Mallorca hat der Protest von Anwohnern dazu geführt, dass die Gemeinde Calvià davon Abstand nimmt, ein Paintball-Gelände in der Nähe eines Strandes zu erlauben. Man werde die Angelegenheit nicht weiterverfolgen, äußerte Gemeinderätin Eugenia Frau am Freitag (4.4.).

Das Areal sollte in einem 8.000 Quadratmeter großen, bewaldeten Gebiet in der Nähe eines Strandes eingerichtet werden. Die oppositionellen Sozialisten betonten, dass sie grundsätzlich dagegen seien, öffentlichen Grund Privatunternehmen zur Verfügung zu stellen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |