Sohn von Drogenbaronin ´La Paca´ im Hungerstreik

"El Ico" verlangt, dass seine inhaftierte Mutter nach Mallorca verlegt wird

15.04.2014 | 10:04
"El Ico" am Eingang des Gefängnisses
"El Ico" am Eingang des Gefängnisses

Der Sohn der mehrfach verurteilten Drogenhändlerin Francisca Cortés – Spitzname "La Paca" – ist in einen Hungerstreik getreten, um die Verlegung seiner Mutter aus einem Gefängnis auf dem spanischen Festland nach Mallorca zu erwirken.

Francisco Tomás Fernández Cortés, genannt "El Ico", stellte sich am Montag (14.4.) mit einem beschrifteten Laken vor den Eingang des Gefängnisses von Palma und forderte "Gerechtigkeit". "Paca" habe "ein Recht darauf, in der Nähe ihrer Familie zu sein". Er werde so lange ausharren, bis jemand ihm "eine Erklärung" gebe.

Die Patriarchin, die jahrelang den Drogenhandel in Palmas Problem-Viertel "Son Banya" unter Kontrolle hatte, sitzt im Gefängnis von Villena bei Alicante ein.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |