Dreijähriger ertrinkt bei Palma in einem Gartenteich

Das KInd war nur einen Moment unbeaufsichtigt, als es zu dem Unglück kam

23.04.2014 | 10:59

Ein dreijähriges Kind ist am Dienstagabend (22.4.) auf Mallorca in einen Teich gefallen und ertrunken. Zu dem Unglück kam es auf einem Anwesen in Palmas Vorort Coll d'en Rabassa.

Obwohl die Familie des Jungen anwesend war, war dieser offensichtlich einen Moment unbeaufsichtigt. Nach wenigen Minuten entdeckten die Eltern den Jungen im Wasser, riefen sofort den Rettungsdienst, doch die Wiederbelebungsversuche der Sanitäter blieben erfolglos.

Die Nationalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen, eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären, obwohl kaum Zweifel bestehen, dass das Kind ertrunken ist.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |