Schweizer Radfahrer kommt am Cap Blanc zu Tode

Der 60-Jährige ist offenbar eines natürlichen Todes gestorben

02.05.2014 | 09:46

Auf Mallorca ist erneut ein Radfahrer ums Leben gekommen. Ein Autofahrer entdeckte den leblosen Körper des etwa 60-jährigen Mannes am Montagmorgen (28.4.) um 10.45 Uhr in einem Graben neben der Landstraße in Richtung Cap Blanc auf Höhe Kilometer 17.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Schweizers feststellen. Die genaue Todesursache soll nun eine Autopsie klären, die Guardia Civil geht von einem natürlichen Tod aus, vermutlich einem Herzinfarkt.

Zuletzt war am Donnerstag (24.4) ein deutscher Radfahrer (55) bei Betlem gestorben, nachdem er an einer steilen Hangstrecke gestürzt war und sich schwere Kopfverletzungen zugezogen hatte.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |