Festnahmen in Deutschland wegen Zwangsprostitution

Die Frauen sollen von Bulgarien nach Mallorca gebracht und ausgebeutet worden sein

25.04.2014 | 14:11

Die spanische Nationalpolizei hat mit Hilfe deutscher und bulgarischer Kollegen eine Bande ausgenommen, die junge Frauen nach Mallorca gebracht und zur Prostitution gezwungen haben soll. Neben der Insel wurden die Frauen auch an Orten auf dem spanischen Festland sowie in Deutschland selbst ausgebeutet. Im Laufe der Aktion, die noch nicht abgeschlossen ist, wurden zwei Personen in Deutschland sowie eine weitere in Bulgarien festgenommen.

Die Bande habe sich das Tourismusgeschäft auf Mallorca zunutze gemacht, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag (25.4.). Die Ermittlungen waren eingeleitet worden, als eines der Opfer in Palma de Mallorca in einem unbeaufsichtigten Moment die Polizei verständigte. Nach Ende der Urlaubssaison wurden die Frauen nach Madrid oder in Städte nach Deutschland gebracht.

Lokales

Ermittlungen nach Leichenfund in Waldstück bei Son Vida

Ermittlungen nach Leichenfund in Waldstück bei Son Vida

Anwohner hatten am Donnerstagmorgen (17.8.) ein Feuer gemeldet

Brand nahe der Inca-Autobahn

Brand nahe der Inca-Autobahn

Das Feuer brach am Samstagmittag (12.8.) aus. Rauchschwaden zogen auch über die Fahrbahn, eine...

Acht Jahre Haft für Feuerteufel auf Mallorca

Acht Jahre Haft für Feuerteufel auf Mallorca

Der Mann hatte in Calviàs Ortsteil El Toro zwei Nachbarwohnungen in Brand gesetzt und dadurch...

Touristen fühlen sich auf Mallorca willkommen

Touristen fühlen sich auf Mallorca willkommen

In den spanischen Medien ist von Tourismusphobie die Rede, doch bei den Urlaubern kommt davon...

Kampagne soll Problem-Urlaubern auf Mallorca gutes Benehmen beibringen

Kampagne soll Problem-Urlaubern auf Mallorca gutes Benehmen beibringen

Zweites Spitzentreffen im Tourismusministerium: Nach den Exzessen von Touristen, die in den...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |