Mallorquiner wegen Verbrennung der spanischen Flagge festgenommen

Der Zwischenfall ereignete sich am Sonntag (27.4.) bei Sa Pobla

28.04.2014 | 09:36

Die Guardia Civil hat am Sonntag (27.4.) zwei junge Leute festgenommen, die in der Gemeinde Sa Pobla im Inselinneren von Mallorca eine spanische Fahne verbrannt haben sollen. Den beiden 20-Jährigen wird vorgeworfen, nach den "Pancaritat"-Fiestas an der Kirche von Crestatx die Fahne von einem Podest entfernt, auf den Boden geworfen und angezündet zu haben. Eine der festgenommenen Personen gehört der Separatisten-Gruppe Arran an.

Es handelt sich um den zweiten Zwischenfall mit einer Fahne auf der Insel in wenigen Tagen. Am 19. April waren zwei Jugendliche – ein Argentinier und ein Brite – festgenommen worden, die auf einem Kreisverkehr in Palmanova eine große spanische Fahne gestohlen und beschädigt haben sollen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |