Konrad-Adenauer-Stiftung tagt auf Mallorca

An zwei Konferenztagen wird im Hotel Son Net in Puigpunyent über die Beziehungen zwischen den USA und Europa debattiert

29.04.2014 | 09:41

Das Madrider Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung hat Politiker und Diplomaten nach Mallorca eingeladen, um bei einem „Transatlantic Roundtable" über den Stand des transatlantischen Verhältnisses und die Aussichten für eine engere ökonomische Kooperation zwischen den USA und Europa zu debattieren. Bei einem Gala-Dinner am Montag (28.4.) im Hotel Son Net in Puigpunyent war auch Balearen-Premier José Ramón Bauzá (Volkspartei, PP) zu Gast.

Es ist die inzwischen zweite Auflage der Diskussionsveranstaltung, die erste fand in Portugal statt. Unter dem Motto „Re-Building Trust" debattieren Entscheidungsträger von beiden Seiten des Atlantiks an zwei Konferenztagen auf Mallorca. Auch aktuelle Themen wie Datenschutz und Privatsphäre in offenen Gesellschaften sowie die Situation der EU nach den Parlamentswahlen im Mai stehen auf dem Programm. Die teilnehmenden Politiker und Diplomaten sind aus Deutschland, den USA, Portugal und Großbritannien angereist.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |