Mehr verkaufsoffene Sonn- und Feiertage auf Mallorca

Branchenverbände einigen sich mit Landesregierung auf Regelungen für neues Handelsgesetz

06.05.2014 | 10:01

Mehr verkaufsoffene Sonn- und Feiertage auf Mallorca: Das sieht eine erste Einigung der Branchenverbände und der balearischen Landesregierung vor, die derzeit ein neues Handelsgesetz vorbereitet. Der Kompromiss beinhaltet unter anderem, dass die Geschäfte auf den Inseln im kommenden Jahr statt wie bislang an zehn dann an 15 Sonn- und Feiertagen öffnen dürfen, im Jahr darauf an 16.

Über das neue Gesetz wird seit März in Gesprächsrunden mit den Vertretern des kleinen Einzelhandels, der großen Einkaufszentren, der Verbraucherverbände und der Gewerkschaften debattiert. Handelsminister Joaquín García betonte am Montag (5.5.), dass das neue Gesetz alle wichtigen Forderungen berücksichtigen werde.

Nachdem besonders der kleine Einzelhandel die bisherige Handelspolitik der regierenden Volkspartei (PP) scharf kritisiert hatte, zeichnet sich nun ein Kompromiss ab. So will die Landesregierung die Bestimmungen für Gebiete, die wegen ihrer Bedeutung für den Tourismus Ausnahmeregelungen bei den Öffnungszeiten in Anspruch nehmen können, restriktiv handhaben. Die Gemeinde Marratxí, die ebenfalls eine solche Ausnahmeregelung beansprucht hatte, hat ihren Antrag inzwischen zurückgezogen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |