Zwischenlandung auf Mallorca wegen Geburt an Bord

Der Flieger war am Donnerstag (1.5.) von Nigeria nach London unterwegs gewesen

02.05.2014 | 14:52
Zwischenlandung auf Mallorca wegen Geburt an Bord
Zwischenlandung auf Mallorca wegen Geburt an Bord

Ein Flugzeug, das von Nigeria nach London unterwegs war, hat am Donnerstag (1.5.) auf dem Flughafen von Mallorca eine unvorhergesehene Zwischenlandung eingelegt, weil eine Passagierin ihr Kind an Bord zur Welt brachte. Die 30-jährige Afrikanerin war in de 26. Woche schwanger, als es zu der verfrühten Geburt kam.

Die Boeing 777 mit 296 Passagieren an Bord war um 8 Uhr morgens in Abuja gestartet. Kurz darauf setzten bei der Passagierin die Wehen ein. Der Kapitän entschied, in Palma eine Landung einzulegen, wo umgehend die Rettungskräfte in Alarmbereitschaft versetzt wurden. Die Frau wurde mit ihrem Baby ins Landeskrankenhaus Son Espases gebracht.

Der Weiterflug verzögerte sich wegen bürokratischer Auflagen, die die Geburt während des Fluges nach sich zog. Mit zwei Stunden Verspätung landete der Flieger schließlich in Heathrow.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |