Trendwende auf dem Immobilenmarkt auf Mallorca erkennbar

Im März 2014 wurden balearenweit 71 Prozent mehr Wohnungen verkauft als im Vorjahresmonat

14.05.2014 | 11:03

Mit der Immobilienbranche auf Mallorca geht es nach Jahren der Krise wieder aufwärts. Nachdem der Wohnungsmarkt sich so gar nicht zu erholen schien, ist nun endlich eine Trendwende erkennbar. Die Zahl der Immobilienkäufe ist dem spanischen Statistikinstitut INE zufolge im März 2014 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 71 Prozent gestiegen, balearenweit wurden 386 neue und 618 Bestandsimmobilien verkauft. Die Balearen konnten damit im spanienweiten Vergleich mit Abstand die größte Steigerung verbuchen.

Die Branchenverbände der Bauträger und Immobilienmakler erklären sich das Wachstum zum einen mit der verbesserten Situation auf dem Arbeitsmarkt und der positiven wirtschaftlichen Entwicklung auf den Balearen. Zum anderen mache sich – und das ist vor allem von Bedeutung – seit dem ersten Quartal 2014 bemerkbar, dass die Banken allmählich den Geldhahn wieder aufdrehen und an ihre Kunden wieder Hypotheken vergeben.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |