Stadt Palma erklärt Polizisten die neuen Benimm-Regeln

Nicht nur die Beamten, sondern auch Hoteliers und Reiseveranstaltern werden über die 113 Artikel der bereits gültigen Verordnung für zivilisiertes Zusammenleben informiert

26.05.2014 | 18:25
Stadt Palma erklärt Polizisten die neuen Benimm-Regeln

Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Palma de Mallorca werden vom 1. bis zum 8. Juni die an der Playa de Palma tätigen Polizisten fortbilden, um ihnen ausführlich die 113 neuen Artikel der seit dem 21. Mai offiziell gültigen Verordnung für zivilisiertes Zusammenleben zu erklären. An der Playa sollen zudem Anfang Juni neben den Beamten auch Reiseveranstalter, Hotelmitarbeiter und die Anbieter von Freizeitangeboten über die neuen Regeln informiert werden, damit sie ihrerseits die Urlauber mit den neuen Normen vertraut machen können.

Erst ab Mitte Juni werde die Überwachung der Maßnahmen an der Playa dann tatsächlich umgesetzt, heißt es bei der Stadt. Dann drohen bei Verstößen gegen die Verbote von Prostitution auf offener Straße, Teilnahme an Hütchenspielen oder auch des Kaufs von Produkten bei Straßenhändlern Bußgelder von 50 bis 600 Euro.

Im Stadtgebiet von Palma hingegen soll die Informationskampagne für die Bürger deutlich länger dauern: Im Juni und Juli werden die Polizisten in allen Bezirken der Stadt Flugblätter verteilen und die Bürger mündlich über die neuen Vorschriften zu den Themen Hundekot, Fahrradfahren, Graffiti oder sportliche Aktivitäten im öffentlichen Raum in Kenntnis setzen. Bußgelder sollen erst nach dem Sommer verhängt werden.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |