Arbeitsunfall auf ehemaliger Königsyacht

Zu dem Unfall kam es am Montag (9.6.) in Port Adriano

10.06.2014 | 20:15

Ein Arbeiter ist am Montag (9.6.) in Folge eines Arbeitsunfalls auf der ehemaligen Königsyacht „Fortuna" in Port Adriano im Südwesten von Mallorca schwer verletzt worden. Zu dem Unfall kam es gegen Mittag, als die Gangway der Yacht brach. Der Mann schlug mit dem Kopf auf und stürzte ins Wasser. Dabei erlitt er ein Schädeltrauma, zudem drang Wasser in die Lunge.

Die Yacht, die jetzt „Foners" heißt, liegt seit mehreren Wochen in Port Adriano, nachdem König Juan Carlos das Geschenk der balearischen Tourismusstiftung zurückgegeben hatte. Derzeit wird sie für einen geplanten Verkauf überholt.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |