Informationskampagne für neue Benimmregeln in Palma de Mallorca

An der Playa de Palma soll die Verordnung ab der zweiten Junihälfte angewandt werden

10.06.2014 | 11:20
Informationskampagne für neue Benimmregeln in Palma de Mallorca
Informationskampagne für neue Benimmregeln in Palma de Mallorca

Die Ortspolizei von Palma de Mallorca hat damit begonnen, im Stadtgebiet über die vor kurzem beschlossenen Benimmregeln zu informieren. Beamte erklärten Bürgern am Montag (9.6.) mit Hilfe eines neuen Faltblatts, welche Verbote die neue Verordnung beinhaltet. So soll auch in den kommenden Wochen verfahren werden: Man werde in den verschiedenen Stadtvierteln über das neue Regelwerk informieren.

Die neue "Verordnung für zivilisiertes Zusammenleben" verbietet unter anderem Saufgelage, Stadtbummel im Bikini oder das Ansprechen von Prostituierten und regelt das Treiben von Straßenkünstlern, fliegenden Händlern und Bettlern.

An der Playa de Palma unterdessen soll die neue Verordnung bereits ab der zweiten Junihälfte angewandt werden. Derzeit werden Hoteliers, Reiseveranstalter und Touristikunternehmer über das Regelwerk in Kenntnis gesetzt. Man werde schwerpunktmäßig gegen nächtliche Trinkgelage, Prostitution, Hütchenspieler, fliegende Händler und illegale Massagen vorgehen, heißt es. In den Stadtvierteln dagegen sollen neben Prostitution und Straßenverkauf vor allem Hundehalter, Fahrrad- und Rollerfahrer sowie Graffiti-Sprayer ins Visier genommen werden.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |