Ärger mit Feuchtgebiet: Pollença beginnt mit Ausbaggerung in La Gola

Anwohner hatten sich über den Gestank im Touristengebiet beschwert

18.06.2014 | 18:32
Ärger mit Feuchtgebiet: Pollença beginnt mit Ausbaggerung in La Gola
Ärger mit Feuchtgebiet: Pollença beginnt mit Ausbaggerung in La Gola

Nach Monaten der Kritik haben in Port de Pollença im Nordosten von Mallorca Ausbaggerungen im Feuchtgebiet von La Gola begonnen. Die Gemeinde begann mit den Arbeiten am Dienstag (17.6.), nachdem das eigentlich zuständige balearische Umweltministerium untätig geblieben war. Anwohner hatten sich über den Gestank beschwert sowie über das Bild, das das heruntergekommene Gebiet bei Urlaubern in dem Touristenort zur Hauptsaison abgebe.

Arbeiter haben nun begonnen, Sandschichten abzutragen, die die Zirkulation des Wassers verhindern. Zudem soll das Feuchtgebiet manuell gesäubert werden.

Noch unklar ist, wie es mit dem Besucherzentrum für Vogelfreunde in La Gola weitergehen wird. Es war vor einigen Jahren eingerichtet worden, ist aber seitdem zunehmend sich selbst überlassen worden und derzeit geschlossen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |