Gericht bestätigt Siedlungsstopp in Escorca

Die Kommune in der Tramuntana hatte im Gebiet von Es Guix eine Urbanisation geplant

18.06.2014 | 18:32
So sollte die Urbanisation aussehen.
So sollte die Urbanisation aussehen.

Das balearische Oberlandesgericht hat einen vom Inselrat auf Mallorca im Jahr 2010 ausgesprochenen Siedlungsstopp im Gebiet von Es Guix in der Tramuntana-Gemeinde Escorca im Norden von Mallorca bestätigt. Die Richter verweisen in ihrem Urteil vom Dienstag (17.6.) auf das balearische Landschaftsschutzgesetz von 1991, die Gemeinde hätte deswegen kein Bauland ausweisen dürfen.

Escorca hatte gegen die Entscheidung des Inselrats geklagt, geplant waren in Es Guix ursprünglich 165 Wohneinheiten.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |