Protestmarsch gegen Straßenstrich in Magaluf

Anwohner und Touristen fordern ein härteres Durchgreifen gegen die Prostituierten

17.06.2014 | 13:05
Blick auf die Protestler
Blick auf die Protestler

In Magaluf im Südwesten von Mallorca haben am Sonntag (15.6.) mehr als hundert Personen gegen die Präsenz der Prostituierten in dem Urlauberort protestiert. Anwohner und Urlauber forderten von den Behörden, härter durchzugreifen.

Auslöser für den Demonstrationszug war ein nächtlicher Überfall mehrerer Prostituierter auf einen jungen Briten vor einigen Wochen. Clive F. war nach eigenen Angaben das Handy gestohlen worden. Jedes Jahr in der Hochsaison finden sich in Urlaubergebieten wie Playa de Palma und Magaluf zahlreiche meist aus Afrika stammende Prostituierte ein. Viele von ihnen halten sich illegal in Spanien auf.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |