Politiker aus Guinea zu Besuch in Cala Millor

Der afrikanische Staat will den Badetourismus an seiner noch unerschlossenen Küste entwickeln

20.06.2014 | 10:16
Die afrikanische Delegation samt Lokalpolitikern
Die afrikanische Delegation samt Lokalpolitikern

Eine Delegation aus dem afrikanischen Kleinstaat Guinea hat sich am Donnerstag (19.6.) im Osten von Mallorca über die touristische Entwicklung informiert. Die Delegation unter Leitung von Tourismusminister Moussa Condé schaute sich in Begleitung von Gemeinde-Vertretern unter anderem Hotels in Cala Millor und sa Coma an.

Die Afrikaner waren von dem Unternehmen Global Sfm eingeladen worden und interessierten sich besonders für die Funktionsweise des Fünf-Sterne-Hauses Protur Biomar Gran Hotel. Auch an der touristisch nicht erschlossenen Küste von Guinea wolle man bald Hotels errichten, hieß es. Mehrere mallorquinische Unternehmen verhandeln derzeit über den dortigen Bau von drei Hotels.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |