Gruppensex im Kleinbus: Strafe für Schweizer auf Ibiza

Die drei Paare in Aktion fielen Polizisten der Guardia Civil bei einer Alkoholkontrolle auf

06.08.2014 | 10:58

Beamte der Guardia Civil haben in der Nacht zum Dienstag (5.8.) auf Ibiza, der Nachbarinsel von Mallorca, drei Schweizer Paare erwischt, die in einem fahrenden Kleinbus Sex hatten.

Die Polizisten wurden auf die Urlauber bei einer Alkoholkontrolle in der Nähe der Platja d'en Bossa aufmerksam. Sie brummten den Schweizern eine Strafe von 600 Euro auf – nicht wegen Geschlechtsverkehrs oder Alkohol am Steuer, sondern weil der Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte und die Straßensicherheit gefährdete, wie es hieß. Die Touristen zahlten sofort, um eine Ermäßigung der Geldbuße in Anspruch zu nehmen, die sich sonst auf 1.200 Euro belaufen hätte.

Man habe schon öfter Personen beim Sex in Fahrzeugen erwischt, so einer der Polizisten. Bislang seien diese aber stets geparkt gewesen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |