Erdgas für 630.000 Haushalte auf den Balearen

Innerhalb von vier Jahren sollen 70 Millionen Euro in neue Gas-Pipelines investiert werden

18.08.2014 | 09:33

Der Ausbau der Erdgasversorgung auf Mallorca schreitet voran: Innerhalb von vier Jahren sollen auf den Balearen insgesamt 630.000 Haushalte an das Netz angeschlossen sein. Das sehen die Planungen der Versorgerfirma Redexis Gas (früher Redexis Gas) vor. Bislang wurden 350.000 Haushalte ans Gasnetz angeschlossen - vor allem im Einzugsbereich von Palma de Mallorca - von denen 100.000 als Kunden registriert sind.

Mallorca liegt im spanienweiten Vergleich bei der Gasversorgung im Rückstand. Während landesweit 26 Prozent aller Haushalte mit Erdgas versorgt werden, sind es auf den Balearen bislang nur 15 Prozent. Um diesen Rückstand aufzuholen und den Anteil innerhalb von vier Jahren auf 50 Prozent zu heben, wird derzeit das Netz der Gaspipelines ausgebaut. Bislang gelangt das Erdgas über eine Pipeline am Meeresboden vom Festland bis Palma und von hier zu den Kraftwerken Cas Tresorer und Son Reus.

Nun werden Pipelines nach Andratx, Alcúdia und Felanitx in Angriff genommen. Die Investitionen für die insgesamt 145 geplanten Kilometer belaufen sich auf 70 Millionen Euro. Die Bauarbeiten für die 42 Kilometer lange und 20 Millionen Euro teure Verbindung nach Andratx haben bereits begonnen. Nach Protesten in Palmas Viertel Son Rapinya, wo die Pipeline durch Grünflächen verlegt werden sollte, wurde der Verlauf inzwischen geändert.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |