Graffitis an der Felsenküste von Banyalbufar entdeckt

Bürgermeister Mateu Ferrà fordert nun eine verstärkte Kontrolle der Küste

15.08.2014 | 11:34
Graffitis an der Felsenküste von Banyalbufar entdeckt
Graffitis an der Felsenküste von Banyalbufar entdeckt

Unbekannte haben die Felsenküste von Banyalbufar an der Nordwestküste von Mallorca mit Graffitis verunstaltet. Der Bürgermeister des Orts, Mateu Ferrà, sprach am Donnerstag (14.8.) von einem "Attentat gegen die Natur" und forderte die Küstenbehörde auf, die Kontrolle der Küste zu verschärfen. Ferrà bot zudem die Mithilfe der Gemeinde bei der Entfernung der Schmierereien an.

Die Graffiti waren vor einigen Tagen im schwer zugänglichen Gebiet von ses Pedres Planes entdeckt worden, zwischen Port des Canonge und Banyalbufar. Das Gebiet habe nicht nur landschaftlichen, sondern auch geologischen und historischen Wert, hieß es im naturwissenschaftlichen Museum von Sóller.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca will die Anlage stilllegen. Madrid will das verbieten.
Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Paseo Marítimo

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Paseo Marítimo

Der 57-Jährige starb am Unfallort. Die Guardia Civil hat den Unfallverursacher festgenommen, der...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |