Polizist rettet Masseurin vor dem Ertrinken

Die Nichtschwimmerin aus China war an der Playa de Palma vor Ermittlern der Ortspolizei ins Meer geflüchtet

23.08.2014 | 15:37
Ein Polizist holt die Frau aus dem Wasser
Ein Polizist holt die Frau aus dem Wasser

Auf der Flucht vor der Polizei ist eine chinesische Masseurin an der Playa de Palma de Mallorca fast ertrunken. Ein beherzter Beamter rettete die Nichtschwimmerin am Donnerstag (20.8.), wie die Ermittler am Freitag mitteilten. Die Chinesin war in der Nähe des "Balneario 13" in Can Pastilla ins Wasser gerannt, nachdem etwa zwölf Polizisten am Vormittag eine Razzia gegen diese illegal tätigen Strandarbeiterinnen gestartet hatten. Insgesamt wurden dabei die Personalien von 23 Frauen festgestellt, die jetzt mit juristischen Konsequenzen rechnen müssen. Laut den "Benimmregeln" von Palma ist es Masseurinnen untersagt, an der Playa tätig zu sein.

Lokales

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Die Eltern der Mallorquinerin sollen ihre Tochter weder in sexuelle Handlungen verwickelt, noch...

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Am Dienstag (21.11.) wurden weitere Daten der Vergleichsstudie veröffentlicht

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Der Landwirt Miquel Cloquell gewinnt den Wettbewerb auf der Kürbismesse in Muro

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Mit der Initiative soll vor allem der Verschwendung von Lebensmitteln vorgebeugt werden

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Die Fahrerin muss sich vor Gericht verantworten. Ihr Alkoholwert lag viermal höher als erlaubt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |