Polizist rettet Masseurin vor dem Ertrinken

Die Nichtschwimmerin aus China war an der Playa de Palma vor Ermittlern der Ortspolizei ins Meer geflüchtet

23.08.2014 | 15:37
Ein Polizist holt die Frau aus dem Wasser
Ein Polizist holt die Frau aus dem Wasser

Auf der Flucht vor der Polizei ist eine chinesische Masseurin an der Playa de Palma de Mallorca fast ertrunken. Ein beherzter Beamter rettete die Nichtschwimmerin am Donnerstag (20.8.), wie die Ermittler am Freitag mitteilten. Die Chinesin war in der Nähe des "Balneario 13" in Can Pastilla ins Wasser gerannt, nachdem etwa zwölf Polizisten am Vormittag eine Razzia gegen diese illegal tätigen Strandarbeiterinnen gestartet hatten. Insgesamt wurden dabei die Personalien von 23 Frauen festgestellt, die jetzt mit juristischen Konsequenzen rechnen müssen. Laut den "Benimmregeln" von Palma ist es Masseurinnen untersagt, an der Playa tätig zu sein.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |