Palma macht Rückzieher bei Ausbau der Fußgängerzone

Carrrer Velázquez und Esplanade vor der Kathedrale dürfen weiterhin befahren werden

08.10.2014 | 10:39
Palma macht Rückzieher bei Ausbau der Fußgängerzone
Palma macht Rückzieher bei Ausbau der Fußgängerzone

Eigentlich wollte der für Verkehrsfragen in Palma de Mallorca zuständige Stadtrat Gabriel Vallejo die Carrer Velázquez beim Mercat d'Olivar zur Fussgängerzone erklären – doch nun bleibt doch alles beim alten. Die Straße war aus Anlass der Europäischen Mobilitätswoche Mitte September sieben Tage lang probehalber nur für Fußgänger passierbar gewesen, so wie es der Verband der Einzelhändler zuvor gefordert hatte.

Doch nicht alle waren mit dem Ergebnis zufrieden: Sowohl Anwohner als auch Vertreter des Mercat d'Olivar und einige Ladeninhaber protestierten, weil durch die Umwandlung zur Fußgängerzone zahlreiche Parkmöglichkeiten entfielen. Mangels Konsens sind die Pläne für eine autofreie Carrer Velázquez deshalb vorerst auf Eis gelegt.

Auch vor der Kathedrale von Palma dürfen Autos weiterhin fahren und parken: Die rund 20 Anwohner-Stellplätze auf der Esplanade vor Palmas Wahrzeichen bleiben vorerst bestehen. Allerdings wohl nicht mehr bis in alle Ewigkeit: Vallejo zufolge ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Parkplätze mit der besten Aussicht der Stadt verschwinden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |