Prozessionsspinner: Anwohner protestieren gegen Insektizid-Einsatz

In der Gemeinde Santanyí sind die Flugzeuge, die die schädliche Raupe bekämpfen sollen, bereits unterwegs

19.10.2014 | 16:30
Flieger im Einsatz gegen Prozessionsspinner
Play
Prozessionsspinner: Anwohner protestieren gegen Insektizid-Einsatz

Der Kampf gegen die Prozessionsspinner-Plage auf Mallorca sorgt weiter für scharfe Kritik von Anwohnern und Umweltschützern. Wie am Mittwoch (15.10.) in der Gemeinderatssitzung in Santanyí bekannt wurde, sind die Flugzeuge, die das umstrittene Insektizid Dimilin versprühen, in den vergangenen Tagen bereits über dem Weiler Consolació bei S'Alqueria Blanca im Einsatz gewesen – ohne dass die Bevölkerung im Vorfeld informiert worden sei.

"Davor müssen die Anwohner gewarnt werden", empörte sich eine Residentin. Menschen und vor allem Tiere hätten sonst keinerlei Möglichkeit, sich vor dem gesundheitsschädlichen Spritzmittel, das die lästigen Raupen abtöten soll, zu schützen. Peer klagte zudem über einen unangenehmen Geschmack im Mund, Kopfschmerzen und Halsbeschwerden. Ein weiterer Anwohner kritisierte, dass die Flugzeuge sehr nah an die Häuser heranflögen.

Im Kampf gegen die Spritzkampagne aus der Luft haben sich inzwischen außerdem knapp 2.000 Personen einer Online-Unterschriftensammlung angeschlossen, die als Zeichen des Protests dem balearischen Umweltministerium übergeben werden soll, das die Initiative gestartet hat. Zu der Aktion haben Umweltschutzverbände zusammen mit dem balearischen Biologenverband COBIB aufgerufen.
Der Umweltverband Gob hatte gegen den Einsatz des Pflanzenschutzmittels Dimilin, das den Wirkstoff Diflubenzuron enthält, auch Anzeige bei der EU erstattet, weil von der Aktion gegen den Schädling auch unter Naturschutz stehende Gebiete betroffen seien. Eine Reaktion steht allerdings noch aus.

Die Hubschrauber und Flugzeuge sind seit Ende vergangener Woche im Einsatz, besprüht werden insgesamt 24.000 Hektar auf Mallorca. Wie Marzia Boi, Sprecherin von COBIB, unterstrich, würden in dem betroffenen Gebiet nicht nur Prozessionsspinner durch das Gift getötet, sondern auch andere Insekten. Die Landesregierung dagegen verweist auf vorliegende Genehmigungen der EU und der spanischen Zentralregierung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ermittler in der Wohnung.
Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau gibt an, von Untersuchungsrichter und Staatsanwalt unter...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Im Fall um das Verschwinden des 28-jährigen Kai Palma haben die deutschen Polizeibeamten Anfang...

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Die Steigerung gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt

15 Monate altes Mädchen stirbt nach Sturz aus Wohnung in Palma

15 Monate altes Mädchen stirbt nach Sturz aus Wohnung in Palma

Die Einjährige stürzte am Donnerstag (23.11.) mehrere Stockwerke in die Tiefe. Anscheinend war sie...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |