Deutsche wegen Vortäuschung eines Überfalls abgeführt

Laut Polizei wollte die Betreiberin eines Juweliergeschäftes in Arenal Versicherungsbetrug begehen

28.10.2014 | 10:46
Der Eigentümer des Schmuckgeschäfts vor dem Laden in der Calle Marbella
Der Eigentümer des Schmuckgeschäfts vor dem Laden in der Calle Marbella

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat die deutsche Betreiberin eines Schmuckladens wegen Vortäuschung einer Straftat festgenommen. Sie hatte im Mai behauptet, in ihrem Juweliergeschäft in Arenal überfallen und ausgeraubt worden zu sein.

Die Vorfälle ereigneten sich am 5. Mai in der Carrer Marbella. Angeblich hatte die Deutsche, die sich schon früh in ihrem Laden befand, aus Versehen die Eingangstür offen gelassen. Als sie am ebenfalls geöffneten Safe stand, habe ein Mann das Geschäft betreten, ihr eine Waffe in den Nacken gehalten und sie gezwungen, die im Safe befindlichen Schmuckstücke auszuhändigen. Anschließend sei der Mann mit seiner Beute im Wert von 200.000 Euro geflohen.

Die ermittelnden Beamten hatten nach eigenen Angaben schnell den Verdacht, dass sich die Geschichte nicht so abgespielt hatte wie angegeben, wie es in einer Meldung der Polizei vom Dienstag (28.10.) heißt. Sowohl die nachlässigen Sicherheitsvorkehrungen, als auch ein Hinweis des damaligen deutschen Lebensgefährten verstärkten diesen Eindruck: Laut Angaben des deutschen Eigentümers des Juweliergeschäfts, der nach dem Überfall eine Belohnung auf Hinweise zur Ergreifung des Täters ausgesetzt hatte, hatte sich die Frau am Tag des Überfalls merkwürdig verhalten.

Als die Polizisten die Deutsche nun festnahmen, gestand sie den Betrug: Der vermeintliche Räuber sei ein Freund von ihr gewesen, mit dem sie verabredet hatte, die Beute auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen und die Versicherungssumme einzustreichen. Der Komplize der Frau, dessen Identität mittlerweile feststeht, wird mit internationalem Haftbefehl gesucht.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ermittler in der Wohnung.
Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau gibt an, von Untersuchungsrichter und Staatsanwalt unter...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Im Fall um das Verschwinden des 28-jährigen Kai Palma haben die deutschen Polizeibeamten Anfang...

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Die Steigerung gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt

15 Monate altes Mädchen stirbt nach Sturz aus Wohnung in Palma

15 Monate altes Mädchen stirbt nach Sturz aus Wohnung in Palma

Die Einjährige stürzte am Donnerstag (23.11.) mehrere Stockwerke in die Tiefe. Anscheinend war sie...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |