Eisenbahn-Politik von Mitte-Links hat rechtliches Nachspiel

Waggon-Kauf: Führende Vertreter der früheren Regierungskoalition müssen als Beschuldigte aussagen

07.11.2014 | 11:32
Antoni Verger, Gabriel Vicens, Jaume Jaume (v.li.).
Antoni Verger, Gabriel Vicens, Jaume Jaume (v.li.).

Führende Politiker des Mitte-Links-Bündnisses, das von 2007 bis 2011 auf Mallorca regierte, müssen wegen mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten beim Kauf von 22 Eisenbahnwaggons als Beschuldigte vor dem Untersuchungsrichter aussagen. Es handelt sich um Politiker des Linksbündnisses Més per Mallorca sowie der Sozialisten, die dem balearischen Verkehrsministerium angehörten. Ihnen wird vorgeworfen, den Kauf ohne öffentliche Ausschreibung getätigt zu haben, ermittelt wird wegen des Verdachts der Veruntreuung.

Vorgeladen für Anfang Dezember sind der frühere balearische Verkehrsminister Gabriel Vicens, der frühere Generaldirektor für Verkehr und derzeitige Sprecher von Més in Palmas Stadtrat, Antoni Verger, sowie zwei frühere Geschäftsführer der Eisenbahngesellschaft SFM, Bartomeu Gual und Jaume Jaume.

Für die Waggons waren 75 Millionen Euro gezahlt worden. Die Staatsanwaltschaft war nach einer Anzeige der jetzt regierenden konservativen Volkspartei (PP) aktiv geworden und stellte die Argumentation für den Erwerb in Frage, wonach eine Kaufoption aus der vorherigen Anschaffung von Metrozügen genutzt worden war. Die Züge sollten auf den Verbindungen von Inca nach Sa Pobla und Manacor zum Einsatz kommen. Da die Strecken aber letztendlich in Folge des Regierungswechsels nicht elektrifiziert wurden, mussten die Waggons für die Metro umgerüstet werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ortsbesuch in Son Carrió.
4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Seniorin erliegt nach Unfall mit Müllwagen ihren Verletzungen

Seniorin erliegt nach Unfall mit Müllwagen ihren Verletzungen

Die 71-Jährige war am 29. September in Palma von einem Lkw der Stadtwerke Emaya überfahren worden

Dafür fließen die Einnahmen der Touristensteuer 2017

Dafür fließen die Einnahmen der Touristensteuer 2017

Die Kommission für nachhaltigen Tourismus hat am Montag (16.10.) die Verteilung der Gelder für 62...

Weiteres Flüchtlingsboot: Polizei stoppt 17 mutmaßlich illegale Einwanderer

Weiteres Flüchtlingsboot: Polizei stoppt 17 mutmaßlich illegale Einwanderer

Das Boot wurde in der Nacht auf Mittwoch (11.10.) vor Cabrera entdeckt

Leiche eines Deutschen an der Playa de Palma entdeckt

Leiche eines Deutschen an der Playa de Palma entdeckt

Erste Anzeichen wiesen am Mittwochmorgen (18.10.) auf einen tödlichen Treppensturz hin

Santa Ponça, Magaluf und Son Ferrer sollen grüner werden

Santa Ponça, Magaluf und Son Ferrer sollen grüner werden

Die Gemeinde hat den neuen Flächennutzungsplan vorgestellt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |