Schwarze Liste für Ferienvermietung in Vorbereitung

Das balearische Tourismusministerium will darin Internetportale aufnehmen, in denen Apartments Urlaubern angeboten werden

17.11.2014 | 09:49
Schwarze Liste für Ferienvermietung in Vorbereitung
Schwarze Liste für Ferienvermietung in Vorbereitung

Das balearische Tourismusministerium bereitet eine Schwarze Liste mit Websites vor, auf denen Apartments illegal zur Ferienvermietung auf Mallorca angeboten werden. Das hat Tourismusminister Jaime Martínez jetzt angekündigt. Damit sollten Apartmentbesitzer Klarheit darüber haben, welche Vermarktungskanäle sich an die Zielgruppe der Urlauber wendeten und damit unter das balearische Tourismusrahmengesetz fielen.

Über die "Black List" wird auf Mallorca schon länger diskutiert, insbesondere die Hoteliers fordern ein härteres Vorgehen gegen die Vermietung von Apartments an Urlauber. Die touristische Vermarktung ist nur für alleinstehende Einfamilienhäuser sowie Doppelhaushälften erlaubt, wofür unter Erfüllung von Qualitätskriterien eine Lizenz beantragt werden muss.

Reiserechtsexperten sehen die Initiative der Landesregierung kritisch. "Ich bezweifle, dass ein solches Vorgehen rechtmäßig ist und eine solche Black List wirklich dabei helfen würde, Eigentümer und ­Urlauber von der illegalen Vermietung abzuschrecken", so Juan Franch von der Balearen-Universität im MZ-Interview. Tourismusminister Martínez dagegen verweist darauf, dass die Liste für mehr Transparenz sorgen werde.

Tipps zur Ferienvermietung: "Apartment nicht in Internetportalen anbieten"

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Streikende Taxifahrer an der Playa de Palma am vergangenen Mittwoch (15.2.).
Wann die Taxifahrer auf Mallorca streiken wollen

Wann die Taxifahrer auf Mallorca streiken wollen

Weitere Proteste gegen die Einrichtung von Linienbussen in die Urlauberorte angekündigt. Ausstände...

Königsschwager Urdangarin bleibt vorläufig auf freiem Fuß

Am Donnerstag (23.2.) fällt die Entscheidung. Der Staatsanwalt deutet an, der Ehemann der Infantin...

Solarstrom: Palmas Gewerbegebiete sollten die Sonne einfangen

Solarstrom: Palmas Gewerbegebiete sollten die Sonne einfangen

Laut einer Studie könnten die Dächer der Werkhallen 32.100 Haushalte mit Energie versorgen

Nach dem Urteil: Königsschwager Urdangarin erwägt Haftantritt in Badajoz

Nach dem Urteil: Königsschwager Urdangarin erwägt Haftantritt in Badajoz

Der Mann von Infantin Cristina wurde am Freitag (17.2.) zu sechs Jahren und drei Monaten verurteilt

4,7 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Airport im Januar

4,7 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Airport im Januar

Die Deutschen rangieren ausnahmsweise nicht auf dem ersten Platz

Italien will kein Tramuntana-Holz mehr

Italien will kein Tramuntana-Holz mehr

Eine Firma aus Selva hat die Lieferungen von Pellets eingestellt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |