Aus zwei mach eins: Projekt für neues Resort in Magaluf

Die Fergus-Gruppe legt zwei Hotels zusammen und spezialisiert sich auf Spaß-Urlauber

28.11.2014 | 10:12
So soll das "Fergus Magaluf Resort" bald aussehen.
So soll das "Fergus Magaluf Resort" bald aussehen.

Magaluf macht sich: Der vor allem bei Briten beliebte Urlauberort im Südwesten von Mallorca startet mit einem neuen Resort in die kommende Saison. Die katalanische Hotelgruppe Fergus wird die bisherigen Drei-Sterne-Hotels Pax und Barracuda zu dem Komplex "The Fergus Magaluf Resort" zusammenlegen.

Die beiden Häuser, die bisher auf Junggesellen-Abschiede und den Spaß-Urlaub mit Freunden spezialisiert sind und in strategischer Nähe zur Großdisco BCM liegen, sollen eine gemeinsame Rezeption und erneuerte Gemeinschaftsräume erhalten, wie Fergus Hotel mitteilt. Für die Unterhaltung der Gäste ist das neu gegründete Unternehmen Intriga Entertainment Group zuständig, mit der Fergus für das Projekt eine Geschäftspartnerschaft eingeht.

Die Aufstockung von drei auf vier Sterne ist für den Winter 2015/2016 geplant. Dann wird die Anlage auch über zwei Clubs verfügen, in denen sich die Gäste tagsüber am Pool und in der Nacht auf mehreren DanceFlors amüsieren können. In einem dritten Schritt sollen dann zusätzliche Räume und Suiten entstehen. Insgsamt investiert Fergus über 10 Millionen Euro in das neue Resort.

Ein weiteres Hotelprojekt in Magaluf setzt zurzeit die Cursach-Gruppe um: Das BH Mallorca soll mit Wasserpark, Beachclub und DJ-Sessions vor allem junges Publikum anlocken.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |