Havarierte Fähre krachte gegen Zementblock

Die "Tenacia" konnte am Samstag (29.11.) erst 20 Stunden später als geplant von Barcelona nach Palma fahren

01.12.2014 | 10:14
Blick auf die "Tenacia"
Blick auf die "Tenacia"

Eine Fähre aus Barcelona der Reederei Trasmediterránea, die mit 20 Stunden Verspätung Mallorca erreichte, war im Hafen der katalanischen Hauptstadt bei der Ausfahrt gegen einen Zementblock gefahren. Während eines Ausfalls der Elektrik entstand so ein Loch. Deswegen musste die "Tenacia" erst einmal zurück in den Hafen. Der Zwischenfall ereignete sich gegen 23 Uhr am Freitagabend (28.11.). Die "Tenacia" konnte schließlich erst am Samstag (29.11.) gegen 19 Uhr in Richtung Palma de Mallorca starten.

Service: Fähren - was sie zu den Schiffsverbindungen wissen sollten

Die knapp 150 Passagiere erhielten zwar ein kostenloses Essen und konnten Schlafkabinen aufsuchen. Allerdings beschwerten sich einige von ihnen, dass sie während der Wartezeit die Fähre nicht verlassen durften und zudem erst spät und unzureichend über die Probleme informiert worden seien. Die Reederei widersprach dem, erst eine Stunde vor Ausfahrt habe man keine Passagiere mehr von Bord gelassen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Von der Polizei sichergestellte Waffe.
Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Gewalt gegen Partnerin: Polizei nimmt 55-jährigen Deutschen fest

Die Frau wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |