Sturm zerstört Bootshäuschen bei Artà

Die denkmalgeschützten "escars" befinden sich unterhalb des Örtchens Betlem

09.12.2014 | 10:29
Rechts im Bild die zerstörten Escars, links diejenigen, die die Gemeinde nun erhalten will
Rechts im Bild die zerstörten Escars, links diejenigen, die die Gemeinde nun erhalten will

An der Nordostküste von Mallorca hat ein erster Wintersturm am Wochenende (7./8.12.) zwei steinerne Bootshäuschen zum Einsturz gebracht. Die beiden auf mallorquin "escars" genannten Bauten befinden sich am Strand Ca los Camps unterhalb von Betlem in der Gemeinde Artà und stehen, wie zwei weitere Bootshäuschen in unmittelbarer Nähe, seit 2011 unter Denkmalschutz.

Bürgermeister Tolo Gili (Proposta per les Illes, PI) beschwerte sich nach dem Vorfall über die Trägheit der öffentlichen Verwaltung: Für den Erhalt der als schützenswert erklärten Bauten sei der Inselrat zuständig, doch der sei seit 2011 nicht aktiv geworden. Im Sommer habe die Gemeinde bei der spanischen Küstenbehörde die Konzession für die Häuschen beantragt, um zwei der baufälligen Häuschen abzustützen und die restlichen beiden abzureißen.

Letzteres hat nun der Wind übernommen. Bürgemeister Gili hofft jetzt, dass die Küstenbehörde die Übertragung der Zuständigkeit beschleunigt und die beiden noch bestehenden, in den 40er Jahren aus Sandstein erbauten Häuschen so erhalten werden können.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |