Ungewisse Zukunft für Souvenirläden im Zentrum von Palma

Stadtverwaltung berät über die kleinen Buden an der Treppe beim Teatro Principal

11.12.2014 | 10:09
Abreissen oder renovieren? Die Stadt will im Konsens mit den Bürgern über die Souvenirläden an der Costa del Teatre entscheiden
Abreissen oder renovieren? Die Stadt will im Konsens mit den Bürgern über die Souvenirläden an der Costa del Teatre entscheiden

Jeder Besucher von Palma de Mallorca kennt sie: die kleinen Souvenirläden an der Treppe neben dem Teatre Principal, die die Plaça Mercat mit der Plaça Major verbindet. Ursprünglich hatte die Stadtverwaltung geplant, die sieben einst im städtischen Besitz befindlichen Häuschen abzureißen, um die Treppe zu verbreitern.

Doch nachdem die Stadtverwaltung am Mittwoch (10.12.) die Entschädigung für die Enteignung der letzten Bude genehmigt hat, herrscht nun Unklarheit über die Zukunft der Souvenirläden. Aufgeschreckt von der Empörung über die geplante Schließung des nur wenige Meter entfernten Kultkiosks Alaska will Stadtrat Julio Martínez nun im Konsens mit der Bevölkerung über das weitere Vorgehen entscheiden.

Zur Debatte stehen neben dem Abriss der Häuschen, die eine Gesamtfläche von 215 Quadratmetern einnehmen, sowohl eine Renovierung und erneute Ausschreibung als Souvenirläden oder aber eine Umwidmung für den Verkauf anderer Produkte.

Die Denkmalschutzvereinigung Arca forderte schon bei Bekanntgabe der Abrisspläne 2011 den Schutz der Häuschen. Diese wurden 1876 erbaut, nachdem der auch "Costa del Teatre" genannte Abhang zwischen dem höher und dem tiefer gelegenen Teil der Stadt 1851 in eine Treppe verwandelt worden war. Unter den Häuschen befindet sich ein Wasserspeicher aus dem 18. Jahrhundert, der damals zu Löschzwecken im Fall eines Feuers in der Stadt angelegt worden war.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Auf rund 10.000 Betten kommt Hoteles Globales weltweit. Die meisten Häuser besitzt die Gruppe...

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |