Mieten auf Mallorca: ´In der Gemeinde Llucmajor tut sich etwas´

Magda Pajor von der Mietagentur Atlas Intereuro über die aktuellen Tendenzen

18.12.2014 | 02:30
Mieten auf Mallorca: ´In der Gemeinde Llucmajor tut sich etwas´
Mieten auf Mallorca: ´In der Gemeinde Llucmajor tut sich etwas´

Magda Pajor ist Geschäftsführerin der Miet­agentur Atlas Intereuro de Mallorca.

Auf welche Preise müssen sich Mietsuchende derzeit auf Mallorca einstellen?
Die Preise entwickeln sich derzeit sehr stabil, ich würde sagen, dass sie im Vergleich zum vergangenen Jahr praktisch gleichgeblieben sind.

In allen Gegenden?
Das ist mein Eindruck, diese Stagnation ist überall zu beobachten.

Welche Gebiete sind derzeit bei Mietern am meisten gefragt?
In der Gemeinde Llucmajor tut sich etwas, in Urbanisationen wie Puig d´en Ros, Bahia Gran oder Cala Blava. Da sind die Preise einfach gut, und die Wohnungen in vorzeigbarem Zustand. Es sind meist Neubauten von guter Qualität, das ist anderswo keine Selbstverständlichkeit. Und dank der Autobahn ist man schnell am Flughafen und in Palma.

Sind das dann vor allem Apartments oder Häuser?
Vor allem Apartments, aber in der Gegend sind auch Häuser gut nachgefragt, weil sie einen bezahlbaren Preis haben. Gerade hatte ich eine Doppelhaushälfte mit hundert Quadratmetern und Pool für 1.200 Euro im Monat. Das ist allerdings schon ein Schnäppchen, normalerweise würde man dafür eine Monats­miete von 1.500 Euro erwarten. Und im Südwesten müsste man für ein solches Objekt sicherlich das Doppelte auf den Tisch legen.

Wie entwickelt sich denn die Nachfrage im Südwesten?
Palmanova oder Peguera laufen eher schlecht, dort gibt es viele ältere Wohnungen, die nicht so gut vermittelbar sind. Ich habe auch festgestellt, dass die Nachfrage in Port d´Andratx sowie in Andratx sinkt. Das war eine trendige Gegend, wurde aber inzwischen von Gegenden wie Palmas Viertel Portitxol abgelöst. Das geht weiter bis Ciutat Jardín und Cala Gamba, auch dort gibt es eine gute Nachfrage.

Das neue spanische Mietgesetz ist inzwischen anderthalb Jahre in Kraft – haben Sie Auswirkungen festgestellt?
Mieter fragen häufig nach einer längeren Laufzeit für den Vertrag. Dadurch, dass Vermieter jetzt leichter Eigenbedarf geltend machen können, haben manche Angst, nach kurzer Zeit vor die Tür gesetzt zu werden. Da erkundigt man sich schon mal beim Vermieter, ob demnächst dessen
Kinder einziehen wollen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Francisco Borrás.
Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |