Standortsuche für Seefahrtsmuseum auf Mallorca

Im Rennen sind Port de Sóller und ein Gebäude in Palma

19.12.2014 | 10:03

Die Stiftung Fundatur auf Mallorca will innerhalb von drei Monaten einen Standort für ein geplantes Seefahrtsmuseum wählen. Im Rennen sind zum einen der frühere Marinestützpunkt in Port de Sóller an der Nordküste von Mallorca, zum anderen ein Gebäude der balearischen Hafenverwaltung am Paseo Marítimo in Palma de Mallorca.

Die Stiftung hat für die Einrichtung des Museums ein Budget von rund 5 Millionen Euro zurückgestellt. Sie stammen zum Teil aus dem Verkauf der Yacht "Foners", der früheren Königsyacht "Fortuna", an die Reederei Baleària.

Für die Einrichtung des Museums in Port de Sóller gibt es eine breite Mehrheit, sowohl Gemeinde, als auch Landesregierung und Verteidigungsministerium unterstützen den Vorschlag. Die Kommune erhofft sich von dem Projekt weiteren touristischen Aufschwung.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Kein Sex vor der Kleinen: Eltern von Nadia freigesprochen

Die Eltern der Mallorquinerin sollen ihre Tochter weder in sexuelle Handlungen verwickelt, noch...

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Pisa-Studie: Mallorcas Schüler müssen beim Teamwork nachsitzen

Am Dienstag (21.11.) wurden weitere Daten der Vergleichsstudie veröffentlicht

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Gewinnerkürbis bringt 364 Kilogramm auf die Waage

Der Landwirt Miquel Cloquell gewinnt den Wettbewerb auf der Kürbismesse in Muro

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Artà installiert "solidarischen Kühlschrank" im Ortszentrum

Mit der Initiative soll vor allem der Verschwendung von Lebensmitteln vorgebeugt werden

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Betrunken am Steuer: Beifahrer stirbt nach Unfall

Die Fahrerin muss sich vor Gericht verantworten. Ihr Alkoholwert lag viermal höher als erlaubt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |