Brille von verschwundener Frau im Meer gefunden

Die Einsatzkräfte zweifeln zunehmend daran, Magdalena F.M. aus Porto Cristo lebend zu finden

03.01.2015 | 12:59
Suchschiff im Einsatz
Suchschiff im Einsatz

Einsatzkräfte haben auf dem Meeresgrund die Brille der seit Tagen verschwundenen Magdalena F. M. aus Porto Cristo im Osten von Mallorca gefunden. Ein Sohn der Frau identifizierte das Objekt zweifelsfrei. Damit schwindet die Hoffnung, dass die 68-Jährige lebend entdeckt wird. Es wird vermutet, dass sie von der Steilküste ins Meer stürzte und ertrank.

Die Einsatzkräfte von Seerettung und Guardia Civil wollen noch bis Sonntag die Suche fortsetzen. Es werden unter anderem Boote und Hubschrauber eingesetzt. Magdalena F. M. war am vergangenen Samstag (27.12.) nicht nach Hause zurückgekehrt.

Die Frau war bereits am Dienstag nach dem Fund einer Frauenleiche irrtümlich für tot gehalten worden. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich bei der am Puig de Magdalena gefundenen Toten um eine 49-jährige Frau aus Lloseta handelte, die seit Montag verschwunden war.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |