Und es werde Licht im Monnàber-Tunnel

Einer der gefährlichsten Abschnitte für Radfahrer auf Mallorca endlich erleuchtet

02.02.2015 | 17:44
Radfahrer kommen von nun an sicherer duch den Monnàber-Tunnel.

Im Rahmen des Radrennens Challenge Mallorca hat der Inselrat erstmals die neue Beleuchtung im Monnabèr-Tunnel eingeschaltet. Der bislang unbeleuchtete Tunnel auf der Strecke zwischen Escorca und Fornalutx (kurz vor dem Gorg Blau-Stausee) war einer der gefährlichsten Abschnitte für Radfahrer auf der Insel. Darauf hatte der balearische Radsportverband immer wieder hingewiesen.

Am Samstag (31.1.) konnten die Teilnehmer der Challenge auf dem Abschnitt von Valldemossa nach Deià nun erstmals sicher ausgeleuchtet durch den Tunnel fahren. Derzeit ist die Beleuchtung noch in der Probephase, die laut Inselrat noch etwa zwei Wochen lang dauern soll. Erst danach sollen die Lichter permanent angeschaltet sein.

Der für den Betrieb nötige Strom wird von 64 Solarzellen erzeugt, die auf dem über dem Tunnel liegenden Berg installiert wurden. Durch die erneuerbare Energiequelle werde die zum Welterbe deklartierte Serra Tramuntana nicht belastet, so der Inselrat. Finanziert wurde das knapp 240.000 Euro teure Projekt vom spanischen Fremdenverkehrsverband Turespaña.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |