Festnahme wegen Betrugs bei Ferienvermietung

Die Nationalpolizei ermittelt wegen Betrugs in Höhe von 60.000 Euro

10.02.2015 | 09:25

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat den Geschäftsführer einer Immobilienfirma wegen mehrfachen Betrugs in Höhe von mindestens 60.000 Euro festgenommen. Auch der Vermarktungsleiter der Firma, die Ferienwohnungen auf Mallorca vermittelte, muss sich wegen Betrugs verantworten.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Firma, die ihren Sitz im Gewerbepark Parcbit nördlich von Palma de Mallorca hat, Erlöse aus der Vermietung der Immobilien nicht an die Eigentümer weitergegeben hat. Darüber hinaus sollen Mieter ihre Kaution nicht zurückerhalten haben, auch wenn kein Vertrag zustande kam. Ermittelt wird zudem wegen weiterer Unregelmäßigkeiten wie ausstehender Gehälter und Provisionen von Mitarbeitern.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |