Partei UPyD will Gemeinden auf Mallorca zusammenlegen

Die liberal-konservative Gruppierung schlägt eine Reduzierung von 53 auf 12 Gemeindebezirke vor

25.02.2015 | 10:29
12 statt 53 Gemeinden: Von der Zusammenlegung verspricht sich die UPyD Einsparungen in Millionenhöhe

53 Gemeinden gibt es derzeit auf Mallorca – in den Augen der liberal-konservativen Partei Unión Progreso y Democracia (UPyD) sind das zu viele. Der UPyD-Präsidentschaftskandidat für die Balearen, Joan Toni Horrach, will deshalb im Falle eines Wahlerfolgs im Mai viele der kleinen Gemeinden zusammenlegen, so dass am Ende nur zwölf Kommunen übrig blieben.

Durch diese Zusammenlegung würde die Zahl der lokalen Mandatsträger von 700 auf 176 reduziert. Horrach und seine Parteikollegen argumentieren nicht nur mit Effizienz, sondern auch mit Gerechtigkeit: Eine Gemeinde von 300 Einwohnern könne logischerweise nicht die gleichen Leistungen anbieten wie eine Gemeinde mit 20.000 Einwohnern.

Laut Berechnungen der UPyD würden so 267 Millionen Euro (14 Prozent) der derzeit von den Gemeinden verursachten Kosten eingespart – dieses Geld könne in Gesundheit, Bildung und soziale Leistungen investiert werden, so die Partei.

Von den derzeit bestehenden Gemeinden würden lediglich Palma, Llucmajor und Marratxi in der bisherigen Form erhalten bleiben. Laut den Plänen der UPyD sollen die kleineren Orte in den neuen Gemeinden als lokale Einheiten weiterhin Mitsprache- und Entscheidungsrecht haben. 

Bislang war die Partei noch in keiner politischen Institution auf Mallorca vertreten, angesichts der unklaren Verhältnisse könnte sie aber im Fall eines Einzugs ins Balearen-Parlament eine Schlüsselrolle spielen.  /lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Hoteles Globales: das Lebenswerk eines Patriarchen

Auf rund 10.000 Betten kommt Hoteles Globales weltweit. Die meisten Häuser besitzt die Gruppe...

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |