Mutmaßlicher Delfin-Quäler vermisst

Seit Dienstag (3.3.) fehlt von José Luís Barbero jede Spur. Zuvor hatte ein Video, das ihn angeblich beim Misshandeln von Delfinen im Marineland auf Mallorca zeigt, im Internet heftige Kritik ausgelöst

05.03.2015 | 16:54
José Luís Barbero während seiner Tätigkeit als Delfintrainer im Marineland in Puerto Portals.

Bei einem seit Dienstag (3.3.) spurlos verschwundenen Mann soll es sich Medienberichten zufolge um den ehemalige Delfintrainer aus dem Marineland auf Mallorca, José Luís Barbero, handeln. Der 59-Jährige war Anfang Februar in die Schlagzeilen geraten, nachdem in den sozialen Netzwerken ein Youtube-Video verbreitet worden war, das Barbero angeblich dabei zeigt, wie er Delfine beim Training beschimpft und sogar mit Füßen tritt. 

Laut Polizeiinformationen soll sich Barbero am Morgen von seinem Wohnhaus in El Toro in der Gemeinde Calvià aus mit seinem Auto auf dem Weg zu einem Termin gemacht haben, wo er allerdings nie ankam. Am Mittwoch (4.3.) leitete die Guardia Civil eine groß angelegte Suchaktion ein. Dabei kamen auch ein Hubscharuaber und ein Boot der Küstenwache zum Einsatz. Bisher fehlt von dem Vermissten aber weiterhin jede Spur. 

Die schweren Misshandlungsvorwürfe, die die Tierschutzorganisation SOS Delfines nach Publikwerden des Videos erhob, hatte Barbero nicht auf sich sitzen lassen und bei einem Gericht in Palma wegen Verleumdung Anzeige erstattet. Dabei sagte er, die Bilder und Tonaufnahmen seien "mit böser Absicht" manipuliert worden.

Bei Publikwerden des Videos war Barbero, der 2013 von Teneriffa nach Mallorca gekommen war, bereits nicht mehr im Marineland in Puerto Portals tätig. Er hatte seinen Job dort Ende Januar gekündigt, offenbar weil er eine Stelle im "Georgia Aquarium" im US-amerikanischen Atlanta antreten wollte.

Im Internet ist unterdessen ein zweites Video aufgetaucht. Wenngleich ebenso unscharf wie der erste Film, scheint es ebenfalls einen auf diie Delfine einschreienden Barbero zu zeigen. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mord von Sencelles: Ex-Schwiegersohn in Untersuchungshaft

Die Leiche des Opfers war am Dienstagabend aufgefunden worden

Alcúdia verzichtet auf öffentlichen Zugang zum militärischen Sperrgebiet

Alcúdia verzichtet auf öffentlichen Zugang zum militärischen Sperrgebiet

Bürgermeister Antoni Mir sieht in der Öffnung des Cap del Pinar zu wenig Nachfrage und zu hohe...

Auf Mallorca rollt der Euro schon im April

Auf Mallorca rollt der Euro schon im April

Statistikamt vermeldet außergewöhnlich gute Zahlen - dabei hat die Urlaubssaison noch gar nicht...

Polizeimanöver vor Mallorca: Guardia Civil stoppt Motorboot im Hafen von Palma

Die Übung fand am Donnerstag (18.5.) im Rahmen einer internationalen Konferenz zur illegalen...

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Der Zahn der Zeit hat dem Kunstwerk von Pep Llambías gehörig zugesetzt

Freie Sicht am Es Trenc: Chiringuitos in zwei Tagen abgerissen

Jetzt kommen neue Strandbuden. Am 1. Juni soll alles fertig sein

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |