Früherer Chorknabe von Lluc erhebt Missbrauchsvorwürfe

Eine Anwaltskanzlei hat das Bistum aufgefordert, den Geistlichen vom Dienst zu suspendieren

06.03.2015 | 10:05
"Blauets", Mitglieder des Kinderchors von Lluc.

Die katholische Kirche auf Mallorca hat mit einem neuen Missbrauchskandal zu kämpfen. Ein früheres Mitglied des Kinderchors von Lluc im Norden von Mallorca hat Anzeige gegen den Prior der dortigen Glaubenskongregation des Heiligen Herzens Jesu erstattet. Er sei in seiner Zeit in Lluc in den 90er Jahren mehrfach sexuell missbraucht worden, heißt es in der Anzeige, die nach Informationen der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" vor einigen Tagen beim Bistum Mallorca einging. Eine Anwaltskanzlei in Barcelona forderte das BIstum auf, den Geistlichen vom Dienst zu suspendieren, und kündigte eine Strafanzeige an.

Der Mann war im Jahr 1990 im Alter von zehn Jahren in den Chor aufgenommen worden, der damals nur aus Jungs bestand. Zu den Missbrauchshandlungen sei es im Alter von 13 Jahren gekommen. Da er zudem auch im Internat wohnte, sei er dem Geistlichen ausgeliefert gewesen. Die Anzeige hat der Mann nun erstattet, nachdem er sich vor einiger Zeit in psychologische Behandlung begeben hatte.

Auf Mallorca waren ähnlich wie in anderen europäischen Ländern in den vergangenen Jahren Missbrauchsfälle ans Licht gekommen, die Skandale schlugen aber weniger hohe Wellen als etwa in Deutschland. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |