Widerstand in Portocolom gegen Hotel-Pläne für Leuchtturm

Eine Bürgerinitiative hat Protestaktionen geplant

11.03.2015 | 19:25
Die Protestplakate sind schon gemalt.
Fotogalerie: Für diese Leuchttürme ist eine touristische Nutzung geplant.

Anwohner von Portocolom an der Ostküste von Mallorca blasen zum Widerstand gegen die Pläne der balearischen Hafenverwaltung, im Leuchtturm des dortigen Hafens ein kleines Hotel einzurichten. Erste Aktion der Initiative Salvem Portocolom ist eine Kundgebung, die für Sonntag (15.3.) ab 11 Uhr geplant ist. Auch eine Online-Unterschriftensammlung wurde gestartet.

Kritisiert wird, dass die touristische Nutzung einer Privatisierung gleichkomme und nicht mit dem Denkmal- und Landschaftsschutz zu vereinbaren sei. Bei der balearischen Hafenverwaltung dagegen wird argumentiert, dass man mit den Plänen die Leuchttürme der Öffentlichkeit zugänglich machen wolle und neue Einnahmen für den Erhalt der Anlagen generiere.

Sechs Leuchttürme auf Mallorca sollen laut den Plänen der balearischen Hafenverwaltung in Hotels umgewandelt werden. Geplant ist, dafür im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen zeitlich begrenzte Konzessionen zu vergeben. Im Fall von drei Projekten auf der Insel – Cap Blanc, Cap Gros und Capdepera – hat auch ein deutscher Investor Interesse angemeldet. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |