Fiskus kündigt Offensive gegen Steuerhinterziehung bei Ferienwohnungen an

Man werde systematisch Websites überprüfen, heißt es in einem Aktionspapier der spanischen Steuerbehörde

12.03.2015 | 09:35
Ankommende Urlauber in Palma.

Das spanische Finanzamt hat eine Online-Offensive zur Überprüfung von Ferienwohnungen angekündigt, für deren Vermietung bislang keine Steuern abgeführt werden. Man werde Websites, auf denen die Fincas und Apartments angeboten werden, systematisch überprüfen, heißt es nach Angaben der Nachrichtenagentur Efe in einem Aktionspapier für 2015.

Die Rede ist von 200.000 Internetseiten, die inspiziert werden sollen. Darüber hinaus werde man auch die sozialen Netzwerke unter die Lupe nehmen, um nicht deklarierten Einnahmen auf die Spur zu kommen.

Betroffen wäre von der Überprüfung auch ein Großteil der geschätzten rund 50.000 Ferienwohnungen auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln. Prinzipiell gilt bei der Vermietung auf Mallorca das spanische Mietgesetz (LAU), das 2013 in einer neuen Fassung beschlossen wurde. Die Zuständigkeit für die touristische Vermietung unterliegt jedoch der balearischen Landesregierung, die das Thema restriktiv handhabt: Während für freistehende Häuser und Doppel­haushälften eine Lizenz beim balearischen Tourismusministerium beantragt werden kann, die mit weitgehenden Qualitätsauf­lagen verbunden ist, wird die touristische Vermietung von Apartments ausgeschlossen.

Vor diesem Hintergrund ist das Vorgehen des spanischen Finanzamts eine Schützenhilfe für die restriktive Politik der balearischen Landesregierung. Begrüßt wird die Initiative zudem vom Hoteliersverband auf Mallorca - sie helfe bei der Generierung höherer Einnahmen und gehe gegen die "unlautere Konkurrenz" vor, hieß es beim Branchenverband FEHM. Ähnlich äußerten sich die Unternehmerverbände.  /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Rabatte, Rabatte, Rabatte auf Mallorca
"Black Friday" umsatzstärkster Tag für Einzelhandel auf Mallorca

"Black Friday" umsatzstärkster Tag für Einzelhandel auf Mallorca

Einzelhandelsverbände und Gastronomen ziehen positive Bilanz nach dem Rabatt-Tag. Auch am Samstag...

Frau tötet 13-jährigen Sohn und sich selbst

Frau tötet 13-jährigen Sohn und sich selbst

Alles weise laut Nationalpolizei darauf hin, dass Sohn und Mutter, die am Freitag (24.11.) in...

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau beschuldigt Untersuchungsrichter und Staatsanwalt, sie unter...

In den UR Hotels ist auch im November noch Hochsaison

In den UR Hotels ist auch im November noch Hochsaison

Die Gruppe ist aus einem Bauunternehmen hervorgegangen und bislang auf Palma spezialisiert. Nun...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |