Portocolom protestiert gegen Leuchtturm-Projekt

Mehrere hundert Personen haben am Sonntag (15.3.) gegen die Pläne demonstriert, ein Hotel einzurichten

16.03.2015 | 17:07
Protestmarsch am Leuchtturm.
Portocolom protestiert gegen Leuchtturm-Projekt

Mehrere hundert Personen haben am Sonntag (15.3.) in Portocolom an der Südostküste von Mallorca gegen die Pläne der Hafenverwaltung protestiert, den dortigen Leuchtturm Investoren für die Einrichtung eines Hotels zu überlassen. "Wir fordern, dass der Leuchtturm von Portocolom weiterhin öffentlich ist", hieß es in einem Manifest, das der Schauspieler Miquel Gelabert verlas. Die Anlage sei nach 152 Jahren ein Symbol von Portocolom, das nicht wenigen Privilegierten überlassen werden dürfe. Wenn Einnahmen zum Erhalt der Anlage generiert werden müssten, gebe es zahlreiche Alternativen zur Privatisierung. Denkbar sei die Einrichtung eines Museums, einer Bildungs- oder einer Forschungseinrichtung.

Aufgerufen hatte zu der Kundgebung die Bürgerinitiative Salvem Portocolom, unterstützt wurde die Kundgebung unter anderem von der Umweltschutzgruppierung Gob. Sie gab die Zahl der Teilnehmer mit mehr als 700 an. Auch eine Online-Unterschriftensammlung wurde gestartet.

Bei der balearischen Hafenverwaltung dagegen wird argumentiert, dass man mit den Plänen die Leuchttürme der Öffentlichkeit zugänglich machen wolle und neue Einnahmen für den Erhalt der Anlagen generiere. Sechs Leuchttürme auf Mallorca sollen laut den Plänen der balearischen Hafenverwaltung in Hotels umgewandelt werden. Geplant ist, dafür im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen zeitlich begrenzte Konzessionen zu vergeben. Im Fall von drei Projekten auf der Insel – Cap Blanc, Cap Gros und Capdepera – hat auch ein deutscher Investor Interesse angemeldet. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |