Sa Foradada-Blick vorläufig wieder kostenlos

Die Besitzer des Anwesens Son Marroig setzen die Gebühr für die Aussichtsplattform nach Protesten vorerst aus

07.04.2015 | 12:22
Sa Foradada-Blick vorläufig wieder kostenlos

Einer der schönsten Ausblicke auf Mallorca ist für Urlauber und Einheimische vorerst wieder kostenlos: Die Besitzer der Finca Son Marroig bei Deià verkündeten am Montag (6.4.), die umstrittene Zutrittsgebühr zur Aussichtsplattform Sa Foradada vorerst nicht mehr zu erheben.

Auf dem Gelände - die Plattform wie auch der dortige Parkplatz sind in Privatbesitz - waren vor rund einem Monat Zugangsbarrieren errichtet worden, an denen nur Besucher vorbeigelassen wurden, die den Betrag von 50 Cent pro Person entrichtet hatten. Am Sonntag (5.4.) hatte sich eine Gruppe von Ausflüglern geweigert, die Zugangsgebühr zu bezahlen. Die herbeigerufene Guardia Civil hatte das Kassenhäuschen schließen lassen, nachdem eine verlangte Betriebserlaubnis nicht vorgelegt werden konnte.

Ein Sprecher der Besitzerfamilie des Anwesens erklärte am Tag danach gegenüber der Tageszeitung "El Mundo", man setze die Erhebung der Zugangsgebühr zunächst aus, um eine Einigung mit den zuständigen Behörden zu finden. Der Sprecher begründete die Erhebung von Eintrittsgeld mit der massiv gestiegenen Besucherzahl, die zu Staus und Verkehrsproblemen auf dem Parkplatz bei der Aussichtsplattform führe. Man wolle deshalb Parkeinweiser anstellen – doch um diese bezahlen zu können, müssten zunächst Einnahmen generiert werden. Deshalb habe man vor einem Monat begonnen, die Zugangsgebühr zu erheben.

"Es ist einer der schönsten Orte der Gemeinde, und wir sind mitten im Erzherzog-Jahr", heißt es im Rathaus. Urlauber bewundern von der Aussichtsplattform aus einen 82 Meter hohen Felsen vor der Küste, der vor allem wegen seines markanten Loches bekannt ist. Der Ort gilt als paradiesisches Fleckchen, das für Ausflügler nur zu Fuß oder per Boot zu erreichen ist. Auf Son Marroig steht das ehemalige Landhaus des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator.  /ff/lex

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Anti-Lkw-Barrieren im Zentrum von Palma de Mallorca.
Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Nach dem Attentat am Donnerstag in Barcelona, bei dem mindestens 13 Personen getötet wurden,...

Solidaritätswelle auf Mallorca nach Anschlag in Barcelona

Solidaritätswelle auf Mallorca nach Anschlag in Barcelona

Lieferwagen rast am Donnerstagabend (17.8.) auf Flaniermeile La Rambla in Menschenmenge. 13...

Sóller-Tunnel: Wird die Maut doch nicht abgeschafft?

Sóller-Tunnel: Wird die Maut doch nicht abgeschafft?

Eigentlich soll die Durchfahrt ab dem 1. September kostenlos sein. Doch eine richterliche...

Antikes Hostal in Palma wird renoviert

Antikes Hostal in Palma wird renoviert

Das ehemalige Hostal Baleares war einst sehr beliebt. Seit 30 Jahren ist es jedoch geschlossen...

Drogenrazzia in Touristen-Lokalen auf Mallorca

Drogenrazzia in Touristen-Lokalen auf Mallorca

Die Nationalpolizei überraschte das Partyvolk in Cales de Mallorca. Gästen wurden Rauschmittel...

Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Palma

Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Palma

Der 50-Jährige prallte in der Nacht auf Freitag (18.8.) gegen eine Laterne des Carrer Eusebi Estada

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |