Rettungskräfte finden vermisste belgische Wanderin

Die 45-Jährige hatte in der Tramuntana eine Nacht im Freien verbringen müssen

13.04.2015 | 10:32

Eine belgische Wanderin hat sich in der Schlucht von Mortitx in der Serra de Tramuntana im Norden von Mallorca verlaufen und dort eine Nacht im Freien verbringen müssen. Einsatzkräfte der Guardia Civil orteten sie am Montagmorgen (13.4.) von einem Hubschrauber aus. Die Frau ist offiziellen Angaben zufolge unversehrt.

Die 45-jährige Wanderin war allein am Sonntagmorgen in dem Gebiet bei Escorca zu einer Wanderung aufgebrochen und bis zum Nachmittag nicht zurückgekehrt. Gegen 20 Uhr verständigte ihre Schwester die Rettungskräfte. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |