Fluglotsen in Frankreich kündigen weitere Streiks an

Am Donnerstag (9.4.) fielen auf Palmas Flughafen 23 Flüge aus

10.04.2015 | 10:03
Fluglotsen in Frankreich kündigen weitere Streiks an

In Folge des Streiks der Fluglotsen in Frankreich sind am Donnerstag (9.4.) auf dem Flughafen von Mallorca 23 Flüge ausgefallen. Mehr als hundert Flüge hatten Verspätungen von mehr als 45 Minuten - das entspricht etwa einem Drittel aller ankommenden und ausgehenden Flüge in Palma. Betroffen waren rund 2.000 Urlauber mit Reiseziel Mallorca, in etwa genauso viele wie bereits am Tag zuvor.

Bei den ausgefallenen Flügen handelt es sich nur in vier Fällen um Frankreich-Verbindungen. Die Behinderungen im französischen Luftraum beeinträchtigten vielmehr den Flugverkehr in ganz Europa. In Palma waren vor allem Deutschland- und England-Verbindungen betroffen - unter anderem cancelte der Billigflieger Ryanair Flüge nach Memmingen und Köln -, aber auch Verbindungen mit Holland, der Schweiz und skandinavischen Ländern.

Für Freitag ist kein Streik angekündigt, dafür aber für den 16. bis 18. April sowie für den 29. April bis 2. Mai - dann, wenn Mallorca in die Hauptsaison startet.

Die französischen Fluglotsen protestieren gegen die geplante Anhebung des Renteneintrittalters und eine wachsende Arbeitsbelastung. Der Streik war wegen der Germanwings-Katastrophe verschoben worden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |