Schweizer Radfahrer kommt auf Strecke Petra-Can Picafort zu Tode

Zwei weitere Radfahrer verletzten sich am Samstag (11.4.) bei Stürzen

12.04.2015 | 08:05

Ein Schweizer Fahrradfahrer ist am Samstag (11.4.) auf der Strecke Petra-Can Picafort im Nordosten von Mallorca zu Tode gekommen. Der 59-Jährige kollabierte am Morgen und stürzte von seinem Rad. Die Rettungssanitäter versuchten ohne Erfolg, den Urlauber zu reanimieren. Nach ersten Erkenntnissen kann ausgeschlossen werden, dass der Mann in einen Unfall verwickelt war, Todesursache war offenbar ein Herzinfarkt.

Zwei weitere Radfahrer verletzten sich unterdessen bei Stürzen in der Gegend von Binissalem und Bendinat. Ein 48-jähriger Pole zog sich Verletzungen an den Beinen zu und wurde ins Krankenhaus Son Llàtzer gebracht. Eine 51-Jährige musste mit schweren Gesichtsverletzungen im Landeskrankenhaus Son Espases in Palma eingeliefert werden. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |