Französin bei Sturz an der Steilküste in Deià schwer verletzt

Zu dem Unglück kam es am Dienstag (21.4.). An derselben Stelle war eine deutsche Urlauberin zu Tode gekommen

22.04.2015 | 19:46
Französin bei Sturz an der Steilküste in Deià schwer verletzt

Eine Französin ist bei einem Sturz an der Steilküste im Norden von Mallorca am Dienstag (21.4.) schwer verletzt worden. Die 55-Jährige war nach Angaben des Rettungsdienstes 112 in der Gemeinde Deià rund 20 Meter in die Tiefe gestürzt.

Zu dem Unglück kam es am Vormittag im Camí des Pintors in dem Bergdorf. Bei der Rettungsaktion waren Einheiten von Feuerwehr, Ortspolizei, Zivilschutz und Guardia Civil im Einsatz, auch ein Helikopter der Guardia Civil wurde angefordert. Die Französin wurde ins Landeskrankenhaus Son Espases nach Palma gebracht.

In der Gegend war am 15. April auch eine deutsche Urlauberin abgestürzt und dabei zu Tode gekommen. Im Landeskrankenhaus Son Espases verstarb unterdessen eine 40-jährige Galicierin, die ebenfalls am 15. April in Port de Sóller einen Abhang hintergestürzt war. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |