Mordermittlungen: Obdachloser wurde niedergestochen

Nach dem Leichenfund in Son Rapinya am Samstag (25.4.) hat die Polizei nun eine erste Spur

27.04.2015 | 09:32
Die Leiche des Obdachlosen wird abtransportiert.

Im Fall der am Samstag (25.4.) aufgefundenen Leiche eines Obdachlosen auf Mallorca ermittelt die Polizei wegen Mordes. Der 45-jährige Pole war erstochen worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass dem Opfer die mindestens zwei Stichwunden bei einem Kampf mit einem weiteren Obdachlosen zugefügt worden waren. Gefahndet wird nun nach einem Mann, der sich vor einigen Wochen mit einem Zelt in der Nähe niedergelassen hatte.

Der leblose Körper des Mannes wurde am Samstagnachmittag (25.4.) in der Nähe des Landguts Son Puigdorfila Nou entdeckt. Ausweispapiere wurden nicht gefunden. Der Obdachlose soll seit Monaten in einer Baracke in dem Wald gelebt haben. Die Leiche lag offenbar schon mehrere Wochen an der Stelle.

Polizeibeamte durchsuchten mehrere Stunden die Umgebung nach möglichen Beweismitteln und stellten Utensilien wie ein Fahrrad oder einen Elektrokocher sicher, die dem Mann gehört haben sollen. Es ist der zweite gewaltsame Tod eines Obdachlosen auf Mallorca innerhalb kurzer Zeit. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |