Guardia Civil zieht illegales Taxi aus dem Verkehr

Der Fahrer hatte Urlauber von Port de Pollença zum Flughafen bringen wollen

06.05.2015 | 10:36
Der Ort der Polizeiaktion

Die Taxiunternehmer machen im Vorfeld der Sommersaison verstärkt Jagd auf illegale Mitbewerber. Am vergangenen Freitag (1.5.) verständigten Taxifahrer aus Port de Pollença die Guardia Civil, die daraufhin einen Pkw stoppten, der ohne Taxi-Lizenz Kunden transportiert haben soll. Das Fahrzeug hatte ein legales Taxi mit weiteren Passagieren im Schlepptau - dessen Fahrer soll mit dem illegalen Chauffeur zusammengearbeitet haben.

Der Fahrer behauptete, dass er nur Freunde transportiert habe und kein Geld verlange. Die Passagiere gaben jedoch gegenüber den Beamten an, den Fahrer nicht zu kennen. Der habe für die Fahrt von Port de Pollença zum Flughafen 80 Euro verlangt. Nach der Aktion der Guardia Civil wurden die Passagiere in einem Kleinbus zum Flughafen gebracht.

Bereits Ende März hatten die Taxifahrer ihr verschärftes Vorgehen angekündigt und damit gedroht, illegale Konkurrenten auch mit "Lockvögeln" – also als Passagiere eingeschleuste Taxifahrer – aufzuspüren. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |