Gewerkschaften legen "Roten Blitz" lahm

Am Montag (4.5.) hat der Ausstand bei Bummelbahn und Straßenbahn begonnen - weitere Streiktage

08.05.2015 | 18:02
Demonstranten am Bahnhof des "Roten Blitzes".

Die Gewerkschaften auf Mallorca haben am ersten von mehreren Streiktagen am Montag (4.5.) verhindert, dass der "Rote Blitz" zwischen Palma de Mallorca und Sóller verkehren konnte. 90 Prozent der Mitarbeiter seien der Aufforderung zum Ausstand gefolgt, teilten die Gewerkschaften CCOO und UGT mit. Nur 5 von 50 für den Tag eingeteilte Beschäftigte seien am Arbeitsplatz erschienen.

Kein einziger Zug habe den Bahnhof Richtung Sóller verlassen. Auch die Straßenbahn nach Port de Sóller wurde bestreikt.

Die Mitarbeiter wehren sich gegen eine von der Unternehmensleitung beschlossene Änderung der Arbeitszeiten sowie gegen Pläne, die Belegschaft des Sóller-Zugs und der Straßenbahn zusammenzulegen.

Weitere Arbeitsniederlegungen sind für den 11., 18. und 25. Mai sowie für den 4., 9., 18. und 23. Juni zwischen 9 bis 17 Uhr geplant. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |