Chinas Premier im Anflug auf Mallorca

Li Keqiang wird am Mittwochmittag (27.6.) mit einer 120-köpfigen Delegation in Palma landen

27.05.2015 | 10:02
Blick auf das Hotel Valparaíso

Der mächtigste Mann Chinas landet am Mittwochvormittag (27.5.) auf Mallorca: Premier Li Keqiang und sein Außenminister Wang Li werden zusammen mit einer 120-köpfigen Delegation erwartet und von Spaniens Vizepräsidentin Soraya Sáenz de Santamaría und dem noch amtierenden Balearen-Premier José Ramón Bauzá am Flughafen in Empfang genommen. Von dort wird der aus 40 Autos bestehende Konvoi Richtung Innenstadt fahren, auf der Flughafenautobahn ist deshalb gegen 12 Uhr mit Beeinträchtigungen zu rechnen.

Sämtliche Gäste nächtigen in dem 2014 unter chinesischer Führung neu eröffneten Hotel Valparaíso in Palma, das deswegen 48 Stunden für Normalbürger nicht zugänglich sein wird. In dem Fünf-Sterne-Haus wird am frühen Nachmittag ein Treffen zwischen zwischen chinesischen und spanischen Regierungsvertretern, darunter auch der spanische Wirtschaftsstaatssekretär Jaime García-Legaz, stattfinden. In Regierungskreisen heißt es, dass man das Zusammentreffen nutzen wolle, um die Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern zu stärken und entsprechende Vereinbarungen zu treffen.

Die Chinesen befinden sich auf dem Rückweg von einer Reise nach Brasilien, Kolumbien, Peru und Chile. Für die Delegation werden Ausflüge zur Kathedrale von Palma, der Bellver-Burg und nach Valldemossa organisiert. Nach zwei Tagen reisen die asiatischen Gäste wieder in Richtung Peking ab. /sts

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |